Was zahlt die Hausratversicherung und was die Gebäudeversicherung? von Melody

Zusammengefasst kann ich dazu drei Dinge sagen:

1) Vieles ist und bleibt Verhandlungssache oder Ermessenssache und man überlegt sich in so einer (extrem stressigen und belasteten) Situation sehr gut, worum man kämpft und worum nicht. Ich würde zum Beispiel unsere Jalousien als etwas verstehen, das eine Gebäudeversicherung zahlt, weil sie damals pro Fenster angepasst werden mussten, allerdings nur zum Aufstecken. Deswegen sieht die Versicherung sie auch nicht als etwas, das man erstatten muss.

2) Vom Möbelschreiner angefertigte Küchen oder Einbauschränke, die nicht aus fertigen Teilen zusammengesetzt werden, sondern extra für eine Wohnung gebaut werden, sollten von der Gebäudeversicherung übernommen werden, ebenso wie Kachelöfen etc. Die “Standardmöbel” von der Hausratversicherung.

3) Ganz grobe Faustregel: Stellt euch vor, ihr hebt euer Haus hoch und dreht es um. Alles, was dann ab- und rausfällt, ist Hausrat. Alles Übrige Sache der Gebäudeversicherung :-)

Warum das interessant ist?

Weil ihr bei der Hausratversicherung selbst dafür verantwortlich seid, den Wert eurer Einrichtungsgegenstände anzugeben. Viele Leute listen sich ihre Möbel auf und vergessen dabei aber ganz den Inhalt, zum Beispiel.

Kauft mal den Inhalt einer Küche auf einen Schlag neu. Oder den aller Kleiderschränke.



Kommentare: (per RSS abonnieren)


HI Carola, “weisst” du oder “glaubst” du, was welche Versicherung zahlt? Ich habe als Wohnungseigentümer eine Hausratv. und über die WEG eine Gebäudev. IIRC zahlt die Gebäudev. alles, was im-mobil ist, also Mauerwerk, Decke und Boden. Die Hausratv. zahlt alles, was mobil ist, also alles Mobiliar, auch maßgeschneidertes, Bücher, Geschirr, Kleider und was durch Wegtragen gestohlen werden kann.

Zusätzlich: Jemand sagte mir: Platzt das Wasserrohr in der Mauer, zahlt die Gebäudev. Platzt dagegen der im Raum liegende Wasserschlauch, den ich ans Rohr geschraubt habe, und entsteht ein Schaden bei den anliegenden Wohnungen, zahlt die Haftpflichtv.

Und er gab mir den Tipp, alles Hausrat zu fotografieren und die Bilder an einem sicherer Ort außerhalb der Wohnung aufzubewahren. Mit ihnen kann der Schaden leicht ermittelt und ersetzt werden. Ich habe ihn immer noch nicht umgesetzt *schäm*

Martin  am  21. Oktober 2012



Hallo Martin,

was in deinem Vertrag steht, gilt. Bei uns steht es wie beschrieben.

Den Tipp mit den Fotos kann ich nur bekräftigen, das im Nachhinein zu machen hätte ich in dem Zustand nach dem Brand nie geschafft, wenn mir nicht Freundinnen mit Diktiergerät und Kamera geholfen hätten.

Carola  am  21. Oktober 2012



Seite 1 von 1 Seiten


Name:

Email:

URL:

Persönliche Angaben speichern

Benachrichtigung bei Folgekommentaren

Bitte beantworten Sie die folgende Frage:
Welche Farbe hat eine Zitrone?

« « Über Geschmack lässt sich nicht streiten. Aber lästern. | Typisch Frau im Baumarkt. » »