Trittschall von Melody

Preiswerte helle Baumarktfliesen wurden auf dem Boden des großen Zimmers nebenan festgeklebt. Sieht nicht nur schaurig aus, das muss ein Stockwerk tiefer auch sehr hallen. Der Mieter kann allerdings dazu nicht viel sagen, denn als ehemaliger Besitzer hat er das Zeugs selbst verklebt.

Was macht jetzt mehr Sinn, die Fliesen rauskloppen und trittschalldämmen oder den Bodenbelag drinlassen und das Parkett darüber verlegen?

Es war sehr ekelhaft, beim Sanieren der ersten Zimmer Schicht um Schicht um Schicht zu entfernen, was andere primitiv übereinandergeklebt hatten, statt vernünftig zu renovieren. Zu leicht wollen wir es uns also ganz sicher nicht machen, die Frage ist vielmehr: Was macht Sinn?



Kommentare: (per RSS abonnieren)


Kommt drauf an, wie oft sich die Türen noch kürzen lassen…

Tom  am  26. März 2007



Türen sind da bisher keine. Es gibt einen offenen Durchgang, der früher mal eine Tür hatte, und wir brechen eine Öffnung für eine weitere Tür.

Melody  am  26. März 2007



Hab gerade noch mal nachgeschaut: In dem Teil des Gebäudes machen wir alle Türen entweder neu oder sie verschwinden, der Bodenbelag muss sich also nicht nach der Türhöhe richten :-) aber ist es denn nicht gnadenloser Pfusch, auf so billige Fliesen einfach Parkett zu packen?

Melody  am  26. März 2007



Also ich würde das Entfernen wirklich nur von der geplanten fertigen Fußbodenhöhe und der lichten Türhöhe abhängig machen. Auf Trittschalldämmung nicht verzichten (es sei denn, es ist schon schwimmender Estrich unter den Fliesen).

Tom  am  26. März 2007



Ich bin dafür, sich von Altlasten rigoros zu trennen, wenn die Nerven und die Kraft und das Geld dafür da sind. Also raus mit den Fliesen vorher.

Thomas J.  am  26. März 2007



Es macht vielleicht doch Sinn sich etwas nach der Türhöhe zu richten, denn die Preisunterschiede zwischen einer Normtür und einer Tür mit individuellem Maß ist nicht unerheblich.

bebal  am  26. März 2007



Am Samstag kann ich in die Räume, dann versuche ich mal, ob ich ein Foto von dem Boden machen kann. Erschwerend kommt noch dazu, dass in der angrenzenden Diele ein wilder Mix aus Fliesen jeder Farbe und Sorte verlegt wurde, hier mal ein Meter Marmor, dort mal zwei Quadratmeter wackelige Terrassenfliesen usw., die müssen auf jeden Fall raus.

Hätte nie gedacht, dass ich mal dankbar bin für Zimmer, in denen bloß drei bis acht Generationen Teppich aufeinandergeklebt wurden :-D

Melody  am  27. März 2007



Seite 1 von 1 Seiten


Name:

Email:

URL:

Persönliche Angaben speichern

Benachrichtigung bei Folgekommentaren

Bitte beantworten Sie die folgende Frage:
Wie viele Stunden hat ein Tag?

« « Abenteuer Umzug | Wer ist hier der Chef? » »