Thema heute: Gitterroste und Dachfenster von Melody

Nehmen wir die Dachfenster. Jede der zwei Wohnungen hat einen Dachboden, die große Wohnung einen kleinen und die kleinere Wohnung einen etwas geräumigeren. Der kleine Dachboden hat ein Standard-Schornsteinfegerfenster, um die Anforderungen zu erfüllen, die der Bezirksschornsteinfeger hat: Er wollte ein Fenster und keine komischen Klappen an den Kaminschächten innen in der Wohnung.

Für den anderen Dachboden haben wir ein Fenster gekauft, ich kann einfach keinen Spitzboden ohne Ausstiegsmöglichkeit ertragen seit dem Brand. Und als ich das sagte, erfuhr ich, dass ein Notausstiegsfenster Anforderungen erfüllen muss und einen Austiegsrost braucht,  ich zitiere aus dem Gedächtnis:

»Eine frei tragende plattenförmige Konstruktion mit einer Öffnung neben der anderen, die als Abdeckung des Tritts vor dem Fenster dient«, als frei tragende und belastbare Konstruktion vor meinem neuen Dachfenster, die auf keinen Fall wackeln oder abheben darf, wenn man darauf tritt - also von einer Fachfirma eingebaut werden sollte – bei uns das Unternehmen, das auch das Dachfenster geliefert und eingebaut hat. Gitterrost, weil Schnee und Regen dann durchfallen, statt sich darauf zu sammeln.

Das Fenster- als dem Standard entsprechendes Notausstiegsfenster - selbst muss 120x90cm sein. Nicht, damit die Einwohner hinauspassen, sondern damit ein Feuerwehrmann mit voller Montur und Sauerstoffgerät rein kann. Nein, wir hätten das nicht einbauen lassen müssen, denn das Schornsteinfegerfenster hätte gereicht, um die Anforderungen zu erfüllen. Aber dann hätte ich unter diesem Dachboden nicht wohnen können.

Fenster und Gitterrost also.



Kommentare: (per RSS abonnieren)


Kann ich gut nachvollziehen, dass du da ein Fenster als Notausstieg haben willst!! Kein Wunder, wenn man solche schrecklichen Erfahrungen machen musste.

Natürlich ätzend, mit welchen Dingen man sich dann noch auseinander setzen muss, aber man kommt ja leider nicht drum rum.

Ich drücke dir bzw. euch die Daumen, dass es zügig voran geht und ihr es so bald wie möglich geschafft habt!

Viele Grüße,
Stefanie

Dassi87  am  23. Juli 2012



Seite 1 von 1 Seiten


Name:

Email:

URL:

Persönliche Angaben speichern

Benachrichtigung bei Folgekommentaren

Bitte beantworten Sie die folgende Frage:
Welche Farbe hat eine Zitrone?

« « Noch mehr Baustellengeschichten: Das Balkondach. | Brandsanierung » »