Tapetenmuster selbst rollen von Melody

Schnell noch einen Weihnachts-Shopping-Tipp einwerfen: OKversand für schräges Zeugs, das ausnahmsweise mal kein Vermögen kostet, obwohl die Produkte eindeutig unter »Design« verbucht werden können. Damit der Link zu unseren Themen hier passt:

Tapetenmuster kann man auch selberrollen. Irgendwas sagt mir, das sieht trügerisch einfach aus, könnte aber bei größeren Flächen anstrengend werden. Wobei es bestimmt

ganz einfach

machbarer ist, immer abwechselnd einen Musterstreifen zu rollen und einen freizulassen.

Diese Behälter locken mich auch, nur leider wüßte ich nicht wofür und noch haben wir keinen Platz.



Kommentare: (per RSS abonnieren)


Das ist garantiert NICHT einfach, so sauber zu rollern, dass es hinterher gut aussieht.

Die Körbe könnten mir auch gefallen, mir würde sogar ein Verwendungszweck einfallen (mein Strickzeug liegt immer so undekorativ auf dem schönen Sofa herum), aber ich bin mir noch nicht sicher, ob so ein Ding hier genehmigungsfähig ist. Mein Mitbewohner meint, ich würde mich mit Wolle & Co. schon viel zu breit machen hier. ;)

Beate  am  18. Dezember 2006



OK Versand ist super-duper. Nur Vorsicht, in echt sieht das Zeug oft billiger, sprich: unqualitativer aus als im Internetz. Ich spreche aus Erfahrung.

Lillian  am  19. Dezember 2006



Seite 1 von 1 Seiten


Name:

Email:

URL:

Persönliche Angaben speichern

Benachrichtigung bei Folgekommentaren

Bitte beantworten Sie die folgende Frage:
Welches Tier bellt?

« « Achtzehn Fenster und eine Balkontür | Küchenbilder » »