Macht allmählich keinen Spaß mehr. von Melody

Normalerweise hätte man über die Duschwanne reden sollen, die wir nun nicht mehr haben möchten - das Modell erfüllt nicht unseren Zweck, wir möchten kein flaches Duschbad mehr, in dem man bis zum Ende, äh, bis zum Abfluss durchlatschen kann. Sondern lieber wieder eine tiefe Duschwanne wie im anderen Bad auch.

Da ich aber keinen Rückruf erzielen konnte, habe ich nach einigen Tagen eben ein Fax geschrieben und diese Position des Auftrags (die Duschwanne) storniert. Was soll ich sonst auch machen? Storniert und aus.

Das war übrigens, bevor ich wusste, dass der Waschbeckenanschluss im zweiten Badezimmer VERGESSEN wurde. Also vergessen wurde anzulegen. Ist ja auch keine besonders logische Sache, so ein Badezimmer mit Waschbecken.

Dazu kommt:

Die Balkontür ist nicht schief eingebaut, sondern der Estrich mangelhaft verlegt links von der Tür.

Und der Elektriker, der sich am Freitag oder Samstag den durch den Dieb verursachten Kabelschaden anschauen wollte, ist kommentarlos weggeblieben.

Dies alles schön kurzfristig, bevor die nächste Firma anrollen soll.

Ich könnte Würfel spucken.



Kommentare: (per RSS abonnieren)


Über Handwerker kann ich auch meinen Scheffel abgeben. Man bespricht auf der Baustelle direkt vor Ort etwas, der Handwerker macht es direkt völlig anders. Nach dem Prinzip: Was interessiert mich denn was der Bauherr will…! Nach einigen Stunden sieht man die Bescherung und könnte durch die Decke gehen…! Da stellt sich die Frage warum wir uns das nochmal antun wollen? ;)

Das ist wie mit Maklern. Der Käufer soll diese zwar bezahlen, der Makler steht allerdings immer auf Seite des Verkäufers. Unser Exemplar lügt (ich nenne das mal so) völlig dreist und weiß beim nächsten Gespräch dann schon nicht mehr was er mir das mal zuvor gesagt hat. Dumm, das der den Daumen auf dem Sanierungsobjekt hat.

Ich musste mir jetzt schon X-Mal anhören das es angeblich einen Käufer für XX Euro gäbe (warum wird dann nicht verkauft?). Immer schön Druck aufbauen und völlig überteuert ein Objekt anbieten. Vielleicht findet sich ein Doofer. Zurückrufen tun Makler übrigens auch nicht. Teilweise vier-fünf Versuche bis man mal jemanden erreicht und es sich nicht um die Sekretärin handelt.

Wir haben den Spieß jetzt umgedreht. Wenn nicht dieses Objekt, dann ein anderes. Der Makler hat jetzt schriftlich unser Angebot und das war es von unserer Seite erst einmal. Entweder der gibt das nun an die aktuellen Besitzer weiter oder er lässt es.

Lars  am  09. April 2010



Seite 1 von 1 Seiten


Name:

Email:

URL:

Persönliche Angaben speichern

Benachrichtigung bei Folgekommentaren

Bitte beantworten Sie die folgende Frage:
WIe viele Ecken hat ein Quadrat (Zahl)?

« « Ursachenforschung #wtf | Ärger mit den Handwerkern » »