Hat jemand Ahnung von Toiletten-Sanierung? von Jens Matheuszik

Wenn ich mich jetzt in der Wohnung so umschaue, bzw. mir vorstelle wie sie aussieht (bin ja gerade nicht da), dann fällt mir auf, daß eigentlich überall was gemacht wurde.

Nur im Bad nicht.
Und irgendwie gefällt mir das nicht.

Okay, ich will natürlich noch zur Badewanne eine Art “Duschwand” dazu, denn nichts hasse ich mehr als diese ekligen Duschvorhänge. Als ich ein halbes Jahr in Berlin gewohnt habe, kam es mir sehr zupass, dass mitten im Badezimmerboden, der übrigens leicht nach unten hin abfiel, ein Abflussgitter war. Nach den ersten Tagen und dazugehörigen Berührungen mit diesem ekligen, glibberigen und einfach nur abstoßenden Vorhang duschte ich nur noch ohne Vorhang. Wenn halt Wasser daneben ging, dann floss es eh ab. Machte man dann noch die Badezimmertür und die Wohnzimmertür auf, konnte man auch noch auf den Fernseher schauen und sich bei der morgendlichen Dusche mittels einem der vielen lokalen TV-Sender auf das Wetter des Tages einstellen…

... aber zurück zur neuen Wohnung und dem alten Bad:
Alleine aus hygienischen Gründen fände ich es sinnvoll noch eine neue Toilette zu bekommen. Und wenn man gerade schon mal dabei ist auch evtl. ein dazu passendes Waschbecken und eine neue Armatur. Letztere Geräte sollten es übrigens ermöglichen, daß man seinen Kopf stoßfrei im Waschbecken waschen und für’s Styling vorbereiten kann. Sprich: So ein Minibecken mit einem fest montierten Hahn, unter dem man höchstens Schrumpfköpfe benässen kann, fällt weg.

Bevor ich mir jedoch hierzu weitere Gedanken mache eine Frage an die Experten hier im Blog (sowohl Autoren als auch Leser): Wie teuer wird denn sowas ungefähr? Also Toiletten habe ich schon mal für 20,- Euro im Baumarkt gesehen, das kann also nicht soo teuer sein - und auch das Waschbecken müßte dann ja preislich vergleichbar sein (und nein, es muß natürlich kein Billigstteil sein - aber gut zu wissen, daß das bei so erträglichen Preisen beginnt).

Die Frage ist nur, wie lange dafür ausgebildete Handwerker brauchen (also selber will ich mich gerade an so eine Sache mit Wasserrohren nicht wagen), ob die das schaffen ohne die bisherige Fliesung zu beeinträchtigen und wie teuer das ganze ungefähr wird.

Wer Erfahrungen dazu hat, nur rein damit in die Kommentare! :)



Kommentare: (per RSS abonnieren)


Also die Keramik kann man sich günstig kaufen, das Problem ist eher ein anderes: Für einen Sanitärdienstleister lohnt sich das finanziell nicht, wenn er nur die Toilette für 20 Euro aus dem Baumarkt anschliessen soll, wenn man Pech hat. Wir haben unsere Keramik auch so zusammengekauft, wie wir sie haben wollten, hier die Wanne zB, das Klo habe ich bei Ebay gekauft, weil ich ein besonders kurzes brauchte und das Mini-Waschbecken haben wir im Obi geholt *g* dann mussten wir ihn eben (vorher) überreden, dass er damit einverstanden ist.

Statt Waschbecken würde ich übrigens einen Waschtisch nehmen, da gibt es absolut bezahlbare auch bei den Schweden.

Melody  am  28. August 2006



Also die Tiolette zu montieren ist so schwer nicht. Du musst auf die Bauweise achten (Abfluss nach unten, nach hinten, steht auf dem Boden oder hängt an der Wand), dann sind die Abstände ziemlich genormt. Der Waschtisch bzw. das Becken selber auszutauschen ist auch nicht die Welt, wenn in der Wand Eckventile montiert sind. Knifflig sind höchstens der Abfluss und das Befestigen des Hahns (Mischer).
Bei der Gelegenheit kann ich die Lektüre der in den meisten Baumärkten erhältlichen “Sanitärinstallationen prima selbstgemacht”-Bücher empfehlen. Da kommen einem so gute Ideen, dass man gleich zum Hammer greifen und die alten Fliesen abschlagen möchte ;-)

VolkerK  am  28. August 2006



Hmm… Waschtische habe ich leider bei IKEA noch nicht gesehen, aber auch nicht wirklich drauf geachtet, wenn ich ehrlich bin. Das sind doch diese “Porzellankästen” wo unter dem eigentlichen Becken gleich Regale und so sind, oder? (nicht daß ich hier was falsches denke)

Jens  am  29. August 2006



So was in zwei Größen, passend zu den Waschbecken, Fronten für verschiedene Dekore.

Melody  am  29. August 2006



Ich hab bei Ikea letzens überhaupt nicht das gefunden was ich gesucht habe. Aber dafür ist alls günstig und ich fühle mich als wäre ich bei einer Versicherung, da ich alles zurückbringen kann wenn es defekt ist ;)

Mathias  am  01. Februar 2009



Eine neue Toilette muß nicht teuer sein. Aber Toiletten für 20,-€ sind auch nicht die wahre Lösung. Um Spülprobleme und Keramikfehler zu vermeiden empfehlen wir WC´s ab 45,-€. Hier kann man nicht viel verkehrt machen.

Stappenbeck  am  07. Juni 2009



Ich finde das wichtigste ist natürlich ein neuer WC Sitz…. ist ja ekelhaft wenn man denkt, dass der Vormieter da drauf gesch…. hat. Eine neu Handbrause wäre sicherlich auch empfehlenswert. Zu den Kosten: Die meisten Handwerker verlangen einen Stundenlohn der liegt so bei 45 Euro ca. und zusätzlich verlangen Sie noch eine Marge vom Material. Es sei denn du besorgst das Material selber. Tolle Keramik haben wir von Keramag gesehen, die haben eine gute Qualität zu einem vernünftigen Preis, das sieht schon besser aus als ein Billig Baumarkt Produkt. Brausen gibt es wie Sand am Meer, technisch empfehlen kann ich Grohe oder Hansgrohe, die haben auch für jeden Geldbeutel etwas. Der WC Sitz sollte aus dem Material Duroplast sein, dies ist härter als Thermoplast (Billig Sitz)

Thomas Müller  am  17. August 2011



Seite 1 von 1 Seiten


Name:

Email:

URL:

Persönliche Angaben speichern

Benachrichtigung bei Folgekommentaren

Bitte beantworten Sie die folgende Frage:
Welches Tier bellt?

« « Möbelkauf wird teurer (oder auch nicht?) | In British Columbia wird auch gerade gebaut » »