Handwerker via eMail gesucht von Jens Matheuszik

So… nachdem sich herausgestellt hat, daß ich zwei linke Hände habe, beginne ich jetzt mich nach professionellen Handwerkern für’s Tapezieren, für die Malerarbeiten usw. umzusehen.

Ich werde dazu ein genaues Anforderungsprofil erstellen und dieses den Handwerkern mailen/faxen, von denen ich eine eMail-Adresse respektive Faxnummer habe. Sobald ich dann die Angebote habe werde ich mal vergleichen, denn ich habe zwar (über Dritte) Erfahrungen wie teuer sowas bei einzelnen Räumen werden kann, aber mir geht es jetzt um die ganze Wohnung:

Zu erledigen ist folgendes:

  • Küche (6,1 m²): Tapeten"reparatur”: Beim Legen des Fliesenspiegels sind die Rauhfasertapeten drumherum teilweise etwas in Mitleidenschaft gezogen werden. Man müßte Rauhfaser drüberkleben und drüberstreichen, dann dürfte man nix mehr sehen. Das sollte jedoch am besten noch vor dem Küchenliefertermin (2. August!) geschehen… gegebenenfalls (wenn man gerade dabei ist…) gleich ganz einmal drüberstreichen (weiß, Rauhfaser)
  • Schlafzimmer (13 m²): Tapeten (weiße Rauhfaser) an den Wänden zu Ende komplett abreißen, Decke (aus Styropor o.ä. Material) abreißen, Wände neu tapezieren, Decke neu tapezieren (ggf. farbig, Rauhfaser)
  • Wohnzimmer (23,8 m²): Tapeten (weiße Rauhfaser) an den Wänden komplett abreißen und neu tapezieren (ggf. farbig, Rauhfaser) oder drüber malen, Decke (aus Styropor o.ä. Material) abreißen und neu tapezieren (ggf. farbig, Rauhfaser)
  • Arbeitszimmer (10,7 m²): Tapeten (weiße Rauhfaser, gelb gestrichen) an den Wänden komplett abreißen und neu tapezieren (ggf. farbig, Rauhfaser) oder drüber malen, Decke (aus Styropor o.ä. Material) abreißen und neu tapezieren (ggf. farbig, Rauhfaser)
  • ggf. Diele (9,2 m²): ggf. über die weiße Rauhfaser drüberstreichen

Das ganze natürlich einwandfrei - sprich: die Parkettböden bzw. die Fliesen sollen auch nachher noch benutzbar sein… ;)



Kommentare: (per RSS abonnieren)


Oha ... ob das hier so viele lesen? Ich glaube, du solltest es mal bei http://www.my-hammer.de probieren.

Melody  am  24. Juli 2006



Bei der Leistungsbeschreibung ist für Arbeiten an der Wand eher die Fläche der Wände als die Grundfläche der Zimmer interessant. Dabei werden üblicherweise die Tür- und Fensterflächen abgezogen.
Deckenverkleidungen zu entfernen kann ganz schön riskant sein: ich hatte in einer Altbauwohnung (Deckenhöhe 3,25 m) plötzlich die Strohdecke vor mir und durfte die ganze Decke neu verputzen. Schweinearbeit!

Feli  am  25. Juli 2006



Du solltest zusätzlich anfragen, was der Stundensatz für Ausbessern von Putzschäden etc. kommt. Es kann z.B. passieren, dass beim Abreißen der Tapeten loser Putz mit von der Wand kommt und der soll dann ja gleich mal mit ausgebessert werden.

Aber mal ganz ehrlich, Tapeten abreißen ist doch echt nich sooo schwer mit dem richtigen Werkzeug. Trotz linken Bürohänden oder so. :-) Willst du dafür wirklich Geld ausgeben?

Und wie Feli sagte, es muss lauten x qm Wandfläche statt Zimmerfläche.

Was ist mit Fußleisten? Müssen die ab oder sollen die nur bis zur Kante tapezieren? (Sieht übrigens sch… aus).

Und dann muss es in deiner Anfrage heißen: z.B. Pos 1: x qm Wandfläche neu tapezieren mit Raufaser und malen, alternativ nur malen. Dann bekommst du in deinem Angebot nämlich Unterpositionen, die nicht mit in den Gesamtpreis eingehen.
Und tu dir selbst einen Gefallen: Lies NICHT zuerst die Endsumme, sondern zuerst welche Leistungen geboten werden. Der Billigste ist selten der Beste.

Gruß und Glück,
BRitta

the-sun  am  25. Juli 2006



Wenn du das Abreissen nicht selbst machen willst, solltest du mal die Jobbörse vom Arbeitsamt anrufen, die vermitteln Studenten und Ferienjobber “fürs Grobe” :-)

Melody  am  27. Juli 2006



Auch nicht unwichtig: wo du wohne? :-)

Thomas J.  am  30. Juli 2006



Seite 1 von 1 Seiten


Name:

Email:

URL:

Persönliche Angaben speichern

Benachrichtigung bei Folgekommentaren

Bitte beantworten Sie die folgende Frage:
Welche Farbe hat eine Zitrone?

« « Triumphe, auf die man verzichten könnte | Umzug im Pott » »