Fliesentische im deutschen Fernsehen von Melody

Deutsches Fliesentischmuseum, wird ständig erweitert.

Diese fiesen Tische hat man ja eine Zeitlang wirklich überall gesehen, ähnlich wie die abstrakt gemusterten Sofas, von denen ich aus Budgetgründen auch einmal eines hatte, weil es das einzige bezahlbare ausklappbare Modell mit einem guten Federkerngästebett war - mir gruselt es auch nach Jahren noch vor diesem Muster (aber es hat seinen Zweck damals erfüllt).

Das erinnert mich an einen alten Insider-Scherz:

»Und, hast du ihn schon zuhause besucht?«
»Letzte Woche.«
»Weiße Wände, schwarzes Ledersofa mit passendem Sessel, riesengroßer Fernseher und große Boxen und sonst nicht viel?«
»Warst du auch schon da????«
»Nö. Aber er ist doch ein Mann.«

Ob das immer noch zutrifft, weiß ich nicht mal. Aber vor 20 Jahren lernte man doch eher selten männliche Wesen kennen, die von dieser Art der Inneneinrichtung großartig abwichen. Und wenn, dann mit Hilfe von Mutti in Richtung »Eiche brutal«. Das war dann auch nicht besser.



Kommentare: (per RSS abonnieren)



Name:

Email:

URL:

Persönliche Angaben speichern

Benachrichtigung bei Folgekommentaren

Bitte beantworten Sie die folgende Frage:
Welches Tier miaut?

« « Brötje Gasbrennwerttherme funktioniert wieder :-) | Schalldämmung Bad, WC und Estrich » »