Das hätte es nicht gebraucht, ihr Schweden von Jens Matheuszik

Für meine Besta-Möbel im Wohnzimmer habe ich auch Standfüße, damit die ganzen Sachen nicht ganz so niedrig sind. Die Standfüße namens Inreda sind höhenverstellbar und auch recht günstig, so daß ich da rund ein dutzend von erwarb.

Tja und dann stellte ich die Nachteile fest:

1.) Ein Teil war kaputt - wurde aber ohne Probleme in der hiesigen Schweden-Filiale umgetauscht.

IKEA Inreda2.) Auf jedem zweiten Standfuß ist ein Aufkleber drauf, damit man auch ja nicht vergisst, daß es sich um den Standfuß namens Inreda handelt. Dieser Aufkleber klebt jedoch so toll drauf, daß man ihn kaum abbekommt bzw. dass man eklige Rückstände hinterlässt:
Ganz rechts sieht man einen der nicht beklebten Standfüße, ganz links mit dem Aufkleber und in der Mitte nach dem Entfernversuch.

Tolle Sache, wirklich IKEA.

Mit ein wenig (eher viel) Nagellackentferner ging es dann aber doch, diese “Spuren” zu beseitigen. Dennoch doof sowas! Eigentlich müßte ich jetzt noch mal an einige Standfüße ‘ran - denn bei den hinteren Standfüßen habe ich einfach die Aufkleber dran gelassen.

PS: Das beste Foto fehlt aber - quasi die “Mitte-Variante”, nachdem der Standfuß über den flusenden Teppich gerollt ist…



Kommentare: (per RSS abonnieren)


Einfach die Etiketten mit Speiseöl einreiben und nach 20 Minuten gehen die Dinger ohne Probleme ab. An vielen IKEA-Etiketten erfolgrich getestet ;-)

Christian  am  24. November 2006



Oh, danke für den Tip.

Meine Inreda-Beine stehen nämlich noch eingepackt hier herum und harren der Dinge, die da auf sie zukommen wollen.

Beate  am  27. November 2006



Der Speiseöl-Tipp ist mir neu, klingt prima.
Ich habe bisher bei hartnäckigen Etiketten mit dem Fön ganz gute Erfolge gehabt. Allerdings sollte man den anwenden, so lange die Etiketten noch ganz sind ...

Angel  am  27. November 2006



Seite 1 von 1 Seiten


Name:

Email:

URL:

Persönliche Angaben speichern

Benachrichtigung bei Folgekommentaren

Bitte beantworten Sie die folgende Frage:
Welches Tier miaut?

« « Zu spät | Theorie und Praxis II » »